Gesundheit, Abnehmen, Ernährung
Advertorial

Neue Studie enthüllt Abnehm-Geheimnis

Diese japanische Wunderwurzel erschüttert die Abnehm-Industrie

Deutschland ist von einer stillen Epidemie befallen.

Die Zahl der Betroffenen mit Herzinfarkt, Krebs, Diabetes und Bluthochdruck schießt durch die Decke.

Der Grund: Übergewicht und vor allem Adipositas (krankhaftes Übergewicht) verbreiten sich rasant in der deutschen Bevölkerung.

Ein internationales Forscher-Team hat nun erstmals eine Wurzel erforscht, die das Problem ein für alle Mal lösen könnte.

Jeder Zweite in Deutschland ist betroffen

54 % der Deutschen sind übergewichtig – Tendenz steigend. Kein Wunder, dass 71 % der Frauen und 48 % der Männer abnehmen wollen.

Starkes Übergewicht raubt die Lust am Alltag. Alles fällt schwerer. Schuhe zubinden, Treppen laufen oder den Einkauf schleppen. Ap­ro­pos Einkauf: Die Blicke an der Kasse – niemand sagt etwas, aber die Gedanken kann man lesen: “Es war ja logisch, dass die Dicke Schokolade und Chips kauft”! Es ist erniedrigend.

Aber auch Menschen mit leichtem Übergewicht fühlen sich häufig mies. Man kauft Kleidung, die die Problemzonen kaschiert und nicht die, die einem wirklich gut gefällt. Im Sommer lässt sich der Speck kaum verstecken – schon gar nicht am Strand.

Häufig haben Betroffene im Laufe der Jahre jede Diät ausprobiert… und sich irgendwann mit Speckröllchen abgefunden. Zu schwerwiegend waren die Enttäuschungen, wenn der Verzicht nichts gebracht hat oder der Jo-Jo-Effekt die hart erkämpften Erfolge zerstörte. Zu kräftezehrend waren die Stunden auf dem Laufband oder Cross-Trainer. Die Kilos landen ja doch früher oder später wieder auf den Hüften.

Doch jetzt gibt es gute Nachrichten für all diejenigen, die sich endlich dauerhaft nach einer schlanker Figur sehnen – gleich mehr dazu.

Die Studie, die Abnehmen für immer verändern sollte…

Ein internationales Forscher-Trio beschäftigte sich schon seit Jahren mit dem Thema Übergewicht. 

Doch dass ihre neueste Studie nun endlich den Durchbruch brachte, überraschte sie selbst.

Bei ihren Forschungen verglichen die Wissenschaftler 2 Teilnehmergruppen.1

Gruppe 1 erhielt eine spezielle Dosierung eines Wurzel-Wirkstoffs.
Gruppe 2 dagegen erhielt nur ein Placebo. Also sozusagen eine Pille ohne Wirkung.

Beide Gruppen sollten weder ihr Essverhalten, noch ihr Sportverhalten ändern. Sondern einfach weiterleben, wie sie es zuvor getan haben.

Die Ergebnisse nach dem 8-wöchigen Experiment erstaunten sogar die Wissenschaftler. 

Die Teilnehmer der Gruppe 1 nahmen im Durchschnitt 5,5 Pfund ab – einige sogar noch deutlich mehr. Zusätzlich verbesserten sich die Cholesterin-Spiegel dieser Teilnehmer massiv. 

Die Teilnehmer der Gruppe 2 dagegen nahmen gar nicht ab, sondern hielten ihr Gewicht unverändert.

Dies war ein absoluter Durchbruch in der Abnehm-Forschung. Erstmalig war es gelungen, eine Gewichtsreduktion zu erzielen, ohne dass die Teilnehmer ihr Ess- oder Sportverhalten ändern mussten.

Die Wissenschaftler ahnten bereits, dass diese Wurzel die Abnehm-Industrie dauerhaft verändern sollte.

Als andere Wissenschaftler von den Ergebnissen der Studie hörten, konnten sie es selbst kaum fassen und immer mehr Forschungen wurden durchgeführt.

Die Ergebnisse waren praktisch identisch.

Der Verzehr der korrekten Dosierung der Wurzel bringt erwiesenermaßen viele Vorteile mit sich:

  • Unterstützt das Abnehmen
  • Reduziert Hunger und insbesondere Heißhunger
  • Positive Auswirkung auf den Cholesterinspiegel
  • Bricht das Fasten nicht (optimal für Intervallfasten-Anhänger)
  • Stärkt die Darmflora
  • Reduziert Blähungen und Verstopfungen
  • Wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel und Insulinspiegel aus
  • Reduziert das Heißhunger-Hormon “Ghrelin”

Die Forschungsergebnisse schlugen solche Wellen in den Fachkreisen, dass selbst die europäische Behörde für Lebens­mittel­sicherheit bestätige, dass der Nährstoff der Wurzel die Gewichts­abnahme unterstützen kann.

Ein absoluter Meilenstein war erreicht, doch von welcher Wurzel ist nun die Rede?

Das ist die japanische Wunderwurzel

Die Rede ist von der Konjakwurzel (nicht zu verwechseln mit dem alkoholhaltigen Getränk Cognac). Sie gehört zu der Pflanze mit dem Namen Teufelszunge, die vor allem in Ost-Asien (insbesondere in Japan) zu finden ist.

Aus der Konjakwurzel wird nun Glucomannan gewonnen, welches sich als Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel nutzen lässt.

Der bei uns noch unbekannte Ballaststoff Glucomannan kann die 50-fache Menge seines Gewichts an Wasser aufnehmen. Er quillt im Magen auf und fördert so das Sättigungsgefühl – und das deutlich mehr als andere Ballaststoffe.

Seitdem die positiven Eigenschaften von Glucomannan bekannt geworden sind, strömen immer mehr Anbieter von Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, die schnelle Profite machen wollen.

Doch hier ist große Vorsicht geboten!

Beim Kauf von Glucomannan unbedingt beachten

Wenn Sie nun direkt losziehen möchten, um sich etwas von der Wunderwurzel bestellen, seien Sie gewarnt. 

Bitte begehen Sie nicht den Fehler und kaufen sich das erstbeste Glucomannan-Produkt auf Amazon.

Sondern nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und beachten Sie die folgenden Informationen und Warnhinweise beim Kauf von Glucomannan:

✅  Es sollte nur in Deutschland produziert sein
✅  Viele Anbieter haben keine Reinform, sondern strecken das Produkt mit zB. Konjakmehl-Pulver
✅  Richtige Dosierung: Mindestens 3 Gramm pro Tag – die meisten Präparate sind unterdosiert
✅  Das Produkt sollte unbedingt laborgeprüft sein
✅  Bessere Wirkung in reiner Pulverform statt in Kapselform
✅  Bonus-Empfehlung: Kombination mit weiteren Vitaminen und Mineralien für den Stoffwechsel

Um unsere Leser und Leserinnen bestmöglich beim Kauf unterstützen zu können, haben wir uns den Markt genau angeschaut und 27 Glucomannan-Produkte verglichen.

Das Ergebnis war ernüchternd. Kaum ein Produkt erfüllt die wichtigen Qualitätsanforderungen.

Nur ein einziger Anbieter von Glucomannan-Produkten konnte uns überzeugen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Eine völlige Neuheit am Markt

Ernährungswissenschaftler aus Berlin haben mit dem WonderFast-Drink ein Produkt entwickelt, das sowohl Glucomannan, als auch wichtige Stoffwechsel-Nährstoffe enthält. Der Stoffwechsel läuft dadurch weiter auf Hochtouren, statt in den Schildkrötenmodus zu wechseln und Abnehm-Erfolge zu blockieren.

Sie können es sich wie eine leckere Abnehm-Limonade vorstellen, die kalorienfrei ist und satt macht. 

Darum konnte uns der WonderFast Abnehm-Drink mit Glucomannan überzeugen:

  • Fruchtig-leckerer Drink, der wirklich satt macht
  • Pro Tagesportion 4 Gramm des effektiven Glucomannans in wirkungsvoller Pulverform
  • Es wird in Deutschland produziert
  • Es wird in Reinform angeboten
  • Es ist laborgeprüft
  • Zusätzlich mit Vitaminen und Mineralien für den Stoffwechsel versetzt
  • Perfekt für unterwegs, da es in praktischen Sachets in jede Handtasche passt
  • Schnell in Wasser angerührt dank einfachem Pulver
  • Bonus: Man bekommt kostenfrei eine Betreuung durch Ernährungsexperten

Rasantes Wachstum in Deutschland

Kein Wunder, dass sich WonderFast schnell so erfolgreich etabliert hat. Der Weg dahin war lang: Die erste Charge war im Nu ausverkauft. Das Unternehmen musste auf Hochtouren arbeiten, um die Produktion anzukurbeln. Aktuell sind 5 leckere Sorten auf Lager, aber die Nachfrage steigt rasant.

Zur Zeit haben Sie die Wahl zwischen folgenden Geschmacksrichtungen:

  • Mango-Maracuja,
  • Pfirsich,
  • Zitrone-Ingwer,
  • Waldfrucht,
  • Blaubeere-Kokos.

Zahlreiche Kundinnen und Kunden des Unternehmens kommen inzwischen über Empfehlungen. Dadurch ist der Lagerbestand jedoch ständig knapp. 

Kundenzufriedenheit „sehr gut“

Viele Anwender und Anwenderinnen berichten öffentlich, weil sie so begeistert sind. 

“Ich war schon als Kind immer dicker als andere und wurde deswegen viel gemobbt. Die Erinnerungen haben sich schmerzvoll eingebrannt. Im Laufe der Jahre habe ich alles mögliche ohne Erfolg ausprobiert. Mit WonderFast konnte ich zum ersten Mal mein Optimalgewicht erreichen. Ich kann es immer noch kaum glauben. Es fühlt sich einfach toll an. DANKE, das es euch gibt.” schreibt Sabine.

Irene ist ebenfalls überzeugt: “Das einzige Abnehm-Produkt, das für mich funktioniert hat. Schon 2 kg runter in zwei Wochen. Top!"

Ein Risiko besteht bei dem Versuch nicht. Denn das Unternehmen gewährt unseren Leserinnen und Lesern eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie. Auch der Versand ist kostenlos.

Test der Redaktion

Unsere Kollegin Katrin hat WonderFast für Sie getestet und 6,3 Kilo im ersten Monat abgenommen. Nur in der ersten Woche hatte sie morgens manchmal ein leichtes Hungergefühl. Sie ist zufrieden mit dem bisherigen Resultat und empfiehlt WonderFast guten Gewissens weiter.

Wir haben uns auch bei Ärzten und Ernährungsberatern umgehört, was sie von dem Konzept halten und die Begeisterung war groß. 

Ein Ernährungsmediziner hat schon das Ende der trendigen Abnehm-Medikamente vorausgesagt. Wer möchte über 1000 Euro im Monat für ein Medikament zahlen, wenn man mit WonderFast deutlich günstiger und gesünder ans Ziel kommt? Das hängt wohl ganz davon ab, wie schnell WonderFast der steigenden Nachfrage gerecht werden kann. 

Fazit

Da wir so überzeugt von WonderFast sind, haben wir ein exklusives Angebot für Sie ausgehandelt: Wer den Glucomannan-Drink probieren möchte, spart für kurze Zeit 51 % im Probiermonat.

Das Probier-Set enthält neben dem Drink auch ein gratis Rezeptbuch im Wert von 29 €, einen kostenlosen Shaker und den WonderFast Apfel-Essig-Komplex.

Der Apfel-Essig-Komplex kommt in Kapselform. So muss man sich keinen Essig runter quälen und zusätzlich nimmt man weitere unterstützende Vitalstoffe auf und reduziert Heißhunger. Clever!

Bestellen Sie jetzt den WonderFast Probiermonat und lassen Sie Ihre Kilos purzeln!

Quellen:

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6096282/

Über das Deutsche Gesundheits Journal

Das Deutsche Gesundheitsjournal ist ein unabhängiges Informationsmedium, das Publikationen in den Themenbereichen Ernährung, Sport und Gesundheit veröffentlicht. Ernährungswissenschaftler, Ärzte und Autoren mit medizinischem Hintergrund unterstützen unsere Redaktion bei der Erstellung dieser Artikel. Das Journal erreicht mehrere hunderttausend Leser monatlich und wächst weiter in seiner Beliebtheit. Lassen Sie uns gerne einen Kommentar da - wir freuen uns über Ihr Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}